Gute Inhalte sind die Basis für die Suchmaschienenoptimierung

Bevor man sich an die Optimierung für Suchmaschinen bei seiner Seite machen kann, sollte man zuerst sicherstellen, dass die Inhalte auf seiner Webseite gut sind. Gute Inhalte zeichnen sich z.B. dadurch aus, dass sie einmalig sind. Von anderen Webseiten kopierte Inhalte fallen Suchmaschinen schnell auf und wirken sich nichGood contentt positiv auf das Ranking innerhalb der Ergebnisliste aus. Klar strukturierte Inhalte hingegen bringen hier Pluspunkte. Das bedeutet z.B. dass ein komplexes Thema auf mehrere Unterseiten aufgeteilt werden sollte und jedem Teilaspekt eine eigene Unterseite gewidmet werden sollte. Wer eine Webseite über die Geschichte der Schweiz online stellt und alles auf eine Seite schreibt hat weniger Chancen einen guten Platz in der Ergebnisliste zu bekommen als jemand, der viele Unterseiten zu Einzelpunkten macht. Das hat damit zu tun, dass Suchmaschinennutzer z.B. direkt nach dem “Rütli-Schwur” suchen, um ein Beispiel zu geben. Eine Unterseite zum “Rütli-Schwur” wird die Bezeichnung in Überschriften der Seite haben, es gibt die Möglichkeit dafür einen eigenen Beschreibungstext in die sogenannten Meta-Daten der Seite zu schreiben und das Schlüsselwort “Rütli-Schwur” wird auf dieser Seite im Verhältnis zur Gesamtwortzahl öfter vorkommen als auf einer großen Seite, die die gesamte Geschichte der Schweiz enthält. Eine Suchmaschine wird klar erkennen, dass die Unterseite “Rütli-Schwur” relevantere Informationen zum Suchbegriff enthält als andere Varianten in diesem Beispiel und wird diese Webseite besser in der Ergebnisliste platzieren, obwohl beide Webseiten inhaltlich die selben Informationen enthalten können. Klare, eindeutige Bezeichnungen, gute Rechtschreibung, eine gute Struktur der Webseite und wirkliche Informationen auf der eigenen Webseite sollten selbstverständlich sein. Außerdem sollte man sich schon beim Erstellen der Webseite überlegen, welche Informationen ein Suchmaschinennutzer auf der eigenen Webseite suchen wird und diese Informationen auch bereitstellen. Ein häufiger Suchbegriff bei Suchmaschinen ist z.B. bei Ladengeschäften der Name des Geschäftes und der Begriff “Öffnungszeiten”. Diese Informationen sollten also auf der eigenen Webseite des Ladens zu finden und leicht zugänglich sein. Zusätzlich sollte man diesen potentiellen Suchbegriff mit in die die Meta-Daten der eigenen Webseite aufnehmen.