SEO für Fortgeschrittene: Die Landing- oder Doorway-Page

Gerade, wenn man eine umfangreiche Webseite hat, möchte man manchmal eine bestimmte Unterseite in den Suchmaschinen besonders gut positioniert haben und bewerben. Das kann zum Beispiel ein besonderes Angebot sein, die Anmeldeseite zu einem Newsletter oder eine Seite die den Nutzer auffordert, das Angebot in den Sozialen Medien zu teilen. Wenn dabei etwas aktiv beworben wird, wobei der Nutzer zu einer Aktion, z.B. einem Kauf animiert werden soll, spricht man von einer Doorway Page, wenn die Seite hingegen nur der Optimierung für Suchmaschinen dient wird sie als Doorway Page bezeichnet. In beiden Fällen wird die Seite extra angelegt und ihr Inhalt ist auf wenige Eigenschaften begrenzt.

Die Landingpage

The Landing PageDie Landingpage ist eine speziell für ein Produkt oder Angebot eingerichtete Webseite, die über eigene Meta-Tags verfügt und den Besucher zu einer Handlung auffordert. Dies ist üblicherweise ein Kauf oder eine Registrierung auf dieser Seite. Dazu findet sich ein sogenanntes Antwort-Element auf der Seite, wo der der Besucher seine Daten eingibt. Durch Verlinkungen über Suchmaschineneinträge, Soziale Medien oder andere Werbeinstrumente kommt der Besucher direkt auf diese Seite.

Die Doorway Page

Im Gegensatz zur Landingpage ist enthält die Doorway Page, oder Brückenseite keine Werbung, sondern dient als extra angelegte Zwischenseite nur der Suchmaschinenoptimierung. Sie enthält alle relevanten Schlüsselwörter – auch in den Metatags – und Links zu anderen Unterseiten der Homepage. Dadurch wird die Linkpopularität für die Suchmaschinen gesteigert, sie gibt den Suchmaschinen direkte Links zu Seiten der eigenen Homepage, die so auch indexiert werden und durch die Angabe eigener Schlüsselwörter können so andere Schlüsselwörter verwendet werden, ohne die Angaben auf der eigentlichen Zielwebseite zu verändern. Brückenseiten sollten jedoch nur in begrenztem Maße eingesetzt werden, weil eine große Anzahl solcher Seiten dafür sorgt, dass sie von Suchmaschinen als Spam angesehen werden.

Das beste Mittel um seine Webseite gut in den Katalogen der Internetsuchmaschinen zu platzieren ist jedoch – wie schon erwähnt – ein guter Inhalt der jeweiligen Webseite. Gut geschriebener Text, der die wichtigen Schlüsselwörter enthält, deren Synonyme und echte relevante Informationen werden von den Suchmaschinen auch als guter Inhalt erkannt und entsprechend bewertet.